Beratung
für betroffene Anleger
09.08.2014

Schiffsfinanzierungen bei der Commerzbank - starker Abbau geplant

Schiffsfinanzierungen bei der Commerzbank - starker Abbau geplant

Schiffsfinanzierungen bei der Commerzbank - starker Abbau geplant - neuer Stress für Schiffsfondsanleger. Der Bestand an großvolumigen, teilweise riskanten Schiffsfinanzierungen soll bis Ende 2016 halbiert sein. Starke Auswirkungen auf bestehende Schiffsfinanzierungen erwartet. 
Die Commerzbank erhöht ihre Anstrengungen beim Abbau ihrer Altlasten. Zu den Altlasten gehören sehr viele Schiffshypotheken, die Schiffsfonds für die Finanzierung der Schiffe aufgenommen haben.

Der Bestand an großvolumigen, teilweise riskanten Schiffs-, Immobilien- und Staatskrediten soll Ende 2016 nur noch halb so groß sein. Mit den Kreditportefolios schrumpfen auch die Rückstellungen für die faulen Kredite bei Schiffshypotheken. 

Die schon schlechten laufenden Schiffsfonds sind stark von dieser Maßnahme betroffen. Neben den schlechten Charterraten kommen auch noch Probleme bei Finanzierungen und Anschlussfinanzierungen für die Schiffsfonds. Das wird den Druck auf schlechte Schiffsfonds erhöhen!

Dies Nachricht sollte Anlass sein für viele Schiffsfondsanteilshaber, sich über die Zukunft der Anlage Gedanken zu machen. Sie sollten mit einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen, welche Möglichkeiten gerade bei ihrem Schiffsfonds gegeben sind.

In der letzten Zeit gabe es eine Reihe von positiven Urteilen wegen Kick-back-Zahlungen, falschen Beratungen wegen des Totalverlustrisikos und der Ungeeihnetheit als Altersversorgung der Schiffsfondsanlagen.

Ein erfahrender Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht finden bestimmt das richtige Mittel,um sich von der Schiffsfondsbeteiligung zu verabschieden.

Umfassende Erkenntnisse zu Schiffsfonds sind auch im "Praxishandbuch Schiffsfonds" des de Gruyter Verlags zusammengestellt. Auf über 500 Seiten ist erstmals die Branche genau beschrieben und für Anleger nachvollziehbar erklärt.

News & Stellungnahmen

Meldungen rund um das Thema Schiffsfonds

Ownership Feeder Quintett – Totalverlust möglich?

Ownership Feeder Quintett – Totalverlust möglich? Verkauf von zwei weiteren Einschiffsgesellschaften soll beschlossen werden! Schiffsdachfonds in Not!


HTB Zehnte Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG

Schadensersatzforderungen der Schiffsfondsanleger


HCI Euroliner II in Nöten

Vorläufiges Insolvenzverfahren über MS Jork Ruler und MS Jork Reliance beim AG Neumünster eröffnet

BGH entscheidet am 28.10. zur Verjährung bei Bearbeitungsentgelten

GH entscheidet am 28.10. zur Verjährung bei Bearbeitungsentgelten - Fachanwalt fragen!

CFB Fonds 166 Twins 1 – Prospektfehler und Beratungsfehler? Commerzbankkunden betroffen?

CFB Fonds 166 Twins 1 – Prospektfehler und Beratungsfehler? Commerzbankkunden betroffen?