Beratung
für betroffene Anleger
16.10.2012

Risikoübersicht bei Schiffsfondsbeteiligungen

Welche Faktoren führen zu hohen Risiken?

Risikoübersicht bei Schiffsfondsbeteiligungen

Kapitalanleger in Schiffsfondsbeteiligungen sollten in Krisienzeiten die Prognoserechnung einer genaueren Analyse unterziehen. Anhand von 14 Faktoren soll eine Einstufung in ein geringeres oder höheres Risiko des Schiffsfonds ermöglicht werden.

Als viele Anleger in den Jahren 2004 und danach eine Schiffsfondsbeteiligung gezeichnet haben waren viele Experten der Auffassung, das Schiffsfondsbeteiligungen auf lange Sicht ein gutes Potential haben. Seit der ersten Krise in 2008 kam diese Einschätzung ins Schwanken. Nach einigen Insolvenzen in 2011 haben viele Kapitalanleger Sorgen um die Zukunft iher Schiffsfondsbeteiligung. Ein Risiko-Kurzcheck anhand des Prospekts und der Entwicklung aus dem Berichten der Schiffsfondsgesellschaft kann dem Kapitalanleger weiter helfen das Risiko seiner Schiffsfondsbeteiligung einzuschätzen.

Risikofaktor:                        geringes Risiko                                       höheres Risiko

Bonität des Charterers       Dynamar 1-4                                           Dynamar über 4

Chartervertragslaufzeit       5-10 Jahre                                              unter 5 Jahre

Fremdkapitalquote              30-50 %                                                  über 50 %

jährliche Tilgung                 10 %                                                        unter 10 %

Tilgungsdauer                    10 Jahre                                                  11 - 15 Jahre

Zinsmanagement               Festschreibung, Cap                               keine Sicherung

Währungsmanagement     keine Fremdwährung                              Fremdwährung

Objekte                              mehr als ein Objekt                                 ein Objekt

Weichkostenrelation          unter 15 %                                              über 15 %

Größe des Schiffes            kleine, mittlere Schiffe                            große Schiffe

Ausschüttungen                 unter 200 %                                            über 200 %

Amortisationsdauer            7 bis 8 Jahre                                          mehr als 8 Jahre

angenommene Inflation     3 %                                                         0 bis 2 %

Schiffsbetriebskosten        bis zu 40 % der Charter                          über 40 % der Charter

                                          einnahmen                                              einnahmen

Bei der Bilanz der Risikofaktoren sollte ein geringes Risiko erreicht werden.

Ein wichtiger Faktor ist auch die Kalkulation des Verkaufserlöses des Schiffes. Konservativ zu kalkulieren würde bedeuten, keinen Veräußerungserlös zu berücksichtigen.

Wenn sie bei der Prüfung der Kapitalanlage in einen Schiffsfonds fragen haben, so sollten Sie sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalanlagerecht werden. Einige Fachanwälte haben sich auch auf Schiffsfonds spezialisiert.

News & Stellungnahmen

Meldungen rund um das Thema Schiffsfonds

Ownership Feeder Quintett – Totalverlust möglich?

Ownership Feeder Quintett – Totalverlust möglich? Verkauf von zwei weiteren Einschiffsgesellschaften soll beschlossen werden! Schiffsdachfonds in Not!


HTB Zehnte Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG

Schadensersatzforderungen der Schiffsfondsanleger


HCI Euroliner II in Nöten

Vorläufiges Insolvenzverfahren über MS Jork Ruler und MS Jork Reliance beim AG Neumünster eröffnet

BGH entscheidet am 28.10. zur Verjährung bei Bearbeitungsentgelten

GH entscheidet am 28.10. zur Verjährung bei Bearbeitungsentgelten - Fachanwalt fragen!

CFB Fonds 166 Twins 1 – Prospektfehler und Beratungsfehler? Commerzbankkunden betroffen?

CFB Fonds 166 Twins 1 – Prospektfehler und Beratungsfehler? Commerzbankkunden betroffen?